Deckert-Brief 3/4: Nah-Ost, NATO-Verteidigungsausgaben und Griechenlandrettung


Günter Deckert, Weinheimer Alt-Stadtrat und ehm. NPD-ParteivorsitzenderWestliche Geheimdienste finanzieren in Syrien Söldner-Truppen in Armeestärke
fh./ms. Wer kämpft in Syrien eigentlich gegen wen? Die Bandbreite der Berichterstattung in den öffentlichen Medien reicht vom Vorwurf, Assad kämpfe gegen sein eigenes Volk, bzw. „gemäßigte“ Rebellen der Opposition gegen Assad, bis hin zum „unumgänglichen“ Einsatz von NATO-Einheiten in syrischem Gebiet, um den IS zu bekämpfen. Das Online-Nachrichten- Magazin DWN (Deutsche Wirtschafts-Nachrichten) hat sich nun einmal die Mühe gemacht und Informationen zu in Syrien operierenden Söldner-Truppen aus größtenteils westlichen Nachrichtenquellen aufgelistet. Herausgekommen ist dabei, daß die einzelnen Söldner-Truppen überwiegend von hochrangigen Ex-Militärs der syrischen Armee angeführt und zumeist von westlichen Regierungen finanziert werden:

Söldner-Truppe – Stärke – Unterstützer – Anführer – Quelle
Al-Rahman Legion: 55.000 Saudi-Arabien Essam – al-Buwaydhani — Stanford University / Guardian
Southern Front:38.000 USA General Bashar al-Zoubi Heinrich-Böll-Stiftung / BBC
Ahrar al Sham: 15.000 -USA Abu Yahya al-Hamawi The International Reporter / Al Masdar News / Medium.co
Al Nusra: 12.000 –USA, Großbritannien Abu Mohammad al-Julani / BBC
Levante Front: 7.000 -Westen und Saudi-Arabien — Abdelaziz Salamah Reuters / Medium.com
Turkmenische Armee Syrien: 5.000 – Türkei — Abu Bakr / Muhammad Abbas — Turkomania.org / Haberler
The Sham Legion / Faylaq al-Sham – 4.000 – USA — Mondher Saras / Russisches Militärportal South Front / New York Times / Medium.com / Carnegie
Nura: al Din al Zinki: 3.000 -USA — Scheich Tafik Schahabudin — Guardian / Medium.com
First Coastal Division: 3.000 – USA – Muhammad Haj-Ali – Wall Street Journal / = Länder
Al Araby Northern Division: 3.000 – USA – Fares al-Bayoush – The Daily Mail / Jamestown Foundation / Medium.com
Dschaisch al Nasr: 3.000 – USA – Major Mohammad al-Mansour – Middle East Eye / RFS North

Sechs weitere Truppenverbände mit jeweils 1.000 bis 2.000 Mann; unterstützt werden diese von den USA, Saudi-Arabien und der Türkei. — Insgesamt kämpfen also etwa 150.000 Mann gegen Assad und seine Verbündeten.

Zum Vergleich: Die Kampfverbände der Bundeswehr haben aktuell eine Stärke von 104.000 Mann. Die DWN bezeichnen diese Aufstellung als eine Liste der Schan-de, da westliche Geheimdienste, bzw. Regierungen mit Steuergeldern einen Krieg in Syrien finanzieren. Hier zeigt sich eine neue Dimension eines durch Söldner provozierten Krieges mit verdeckten Zielen, wie z.B. die Verlegung einer Erdölleitung durch das Land.

UNO begräbt Irakkriegsbericht klammheimlich für 60 Jahre
kas. Der syrische UN-Botschafter Baschar Dschaafari hielt am 10.9.2016 eine Rede bei einer Konferenz des Schiller-Instituts in New York, in der er bisher wenig bekannte Einzelheiten unter anderem über die Aufarbeitung des zweiten Irakkrieges offenlegte. Der Abschlußbericht der UN-Untersuchungskommission UNSCOM (2003-2008) habe nicht den kleinsten Hinweis auf Massenvernichtungswaffen im Irak ergeben. Der Sicherheitsrat habe unter Druck gestanden, diese unangenehme Frage zum Abschluß zu bringen, da diese Tatsache nicht zur öffentlichen Darstellung paßte.

In der Pflicht… – Verteidigungsausgaben der NATO-Mitglieder – NATO-Schätzung 2016, in % der Wirtschaftsleistung (BIP = Brutto-Inlandsprodukt)
USA: 3, 61, 2) Griechenland: 2, 38***, 3) GB: 2, 16, 4) Estland: 2, 16; 5) Polen: 2; 6) Frankreich: 1, 78; 7) Türkei: 1, 56; 8 ) Norwegen: 1, 54; 9) Litauen: 1, 49; 10) Rumänien: 1, 48; 11) Lettland: 1, 45; 12) Portugal: 1, 38; 13) Bulgarien: 1, 35; 14) Kroatien: 1, 23; 15) brddr: 1, 19; 16) Dänemark: 1, 17; 17) Niederlande: 1, 17; 18) Slowakei: 1, 16; 19) Italien: 1, 11; 20) Tschechei: 1, 04; 21) Ungarn: 1, 01; 22) Kanada: 0, 99; 23) Slowenien: 0, 94; 24) Spanien: 0, 91; 25) Belgien: 0, 85; 26) Luxemburg¨0, 44.

In Europa liegen „wir“ mit den „Verteidigungsausgaben“ an 3. Stelle hinter GB und Frankreich. – Eine 2 vor dem Komma würde bedeute, daß der Rüstungshaushalt von derzeit 37 Mrd. Teuro auf über 60 Mrd. steigen müßte. Damit wäre die brddr, von den Ausgaben her gesehen, die stärkste Militärmacht in der Mitte des Kontinents. Eine Vorstellung, die den einen oder anderen Europäer nervös machen könnte. Daran soll es nicht scheitern, sagen die Amis. Nennt uns das Land, mit dem wir reden sollen, dann werden wir es davon überzeugen, daß von Deutschland keine Gefahr mehr ausgeht…. Unterstreichung = Länder, die unmittelbar an Rußland angrenzen oder ehemalige Sowjetrepubliken sind. — Quelle: SPIEGEL 8/2017, S. 25

***Griechenland –IWF will weniger Geld geben – Der Internationale Währungsfonds wird sich voraussichtlich nur mit einem Betrag von bis zu fünf (!) Mrd. TEURO am 3. Rettungspaket für Griechenland beteiligen. Von dieser Größenordnung gehe die „europaischen Geldgeber aus. Ursprünglich war von 16 IWF-Mrd. die Rede. Der IWF schwenkt nun nach langem Streit auf die Linie der EU-Europäer en, die als Gegenleistung für frisches Geld Primärüberschüsse* von 3,5% fordern. Der IWF hatte deswegen seine Beteiligung am 86 Mrd.-Programm lange verweigert, da er nur 1,5% für realistisch hielt. Um die Überschüsse zu erzielen, muß Griechenland u.a. zusätzlich in seinem Rentensystem sparen. -*Der Primärüberschuß ist das Haushaltsplus, bevor Schulden bedient werden. — Quelle: SPIEGEL 8/2017, S. 55

Ein Bericht von Günter Deckert (guenter.deckert@gmx.de) für die NPD Rhein-Neckar.
Die Nationaldemokraten in der Metropolregion berichten nun auch aktuell auf twitter und auf google+.

Ebenso lesenswert:

    Günter Deckert wählt NPD – und Sie?
    Sonnwendfeier mit Günter Deckert in der Region!
    Günter Deckert stellt Strafantrag gegen Angela Merkel
    Politischer Gesprächskreis in Sinsheim mit Günter Deckert: Wahlanalyse zu MV und Berlin sowie Zukunftsaussichten
    Sonnwendfeier mit Günter Deckert im südlichen Kraichgau

Artikel 444x aufgerufen

« zurück »




Lesehilfe


Artikel drucken



Unsere Ortsverbände:
Mannheim auf: Facebook - Twitter
Weinheim auf: Facebook - Twitter
Sinsheim auf: Facebook - Twitter
Wiesloch auf: Facebook
Schwetzingen auf: Facebook

Besuchen Sie auch unsere politischen Gespräskreise und Veranstaltungen





NPD Rhein-Neckar auf Google+

  • NPD-Kreisverband Rhein-Neckar
    Postfach 10 08 03
    69448 Weinheim
  • Rufnummer: aktuell nicht erreichbar