Kommunen in Baden-Württemberg geben 600 Millionen Euro für Asylanten aus!


Asyl

Wie das Statistische Landesamt Baden-Württemberg mitteilt, wurde von den Gemeinden in Baden-Württemberg im Jahr 2016 die Summe von 600.000.000€ (Sechshundert Millionen) für Asylanten ausgegeben. Das ist das Ergebnis der vierteljährlichen kommunalen Kassenstatistik, welche die Kernhaushalte der Gemeinden analysiert. Die Ausgaben nach dem sog. “Asylbewerberleistungsgesetz” stiegen damit 2016 um 84,9% an. Hinzu kommen die Ausgaben von Land und Bund für die Asylflut.

auf der anderen Seite lebt jedes fünfte Kind in Deutschland in Armut. Im Bereich der Altersarmut sieht es nicht besser aus. Hier fehlt immer wieder das Geld. Genau so beim Ausbau von Straßen, bei der Polizei und bei vielen anderen wichtigen Projekten. Deutschland gefällt sich in der Rolle des “Sozialamt der Welt”, wärend es selbst zum Armenhaus wird. Nur noch die NPD fordert, deutsches Geld zuerst für deutsche Interessen einzusetzen. Darum fordert die NPD weiterhin ein schnelles Asylverfahren und die sofortige Abschliebung abgelehnter Asylbewerber ohne Einklagerecht oder sonstige Duldungsgründe für Asylbetrüger. Genau so fordern die Nationaldemokraten, an Asylanten in Deutschland in keinem Fall Geldleistungen auszuzahlen. Sachleistungen sind ausreichend und minimieren die Anreize für Asylbetrüger. So bleibt mehr Geld für wichtige Aufgaben in unserem Land übrig.

Wer das genau so sieht, sollte nicht nur im September die NPD in den Bundestag wählen. Noch wichtiger ist es, JETZT eine Unterstützungsunterschrift zu leisten, damit die NPD überhaupt zur Bundestagswahl antreten darf. Formblätter für Unterstützungsunterschriften können kostenlos über info@npd-rhein-neckar.de angefordert werden.

Ein Bericht der NPD Rhein-Neckar.
Die Nationaldemokraten in der Metropolregion berichten nun auch aktuell auf twitter und auf google+.

Ebenso lesenswert:

    Zahl der Wohnungslosen in Baden-Württemberg auf Rekordhoch!
    Asylflut stoppen – keine weitere Erstaufnahmestelle in Mannheim und Baden-Württemberg!
    AfD-Fraktion in Baden-Württemberg zerlegt sich selbst – sieht so der „Politikwechsel“ aus?
    Ist die Polizei in Baden-Württemberg führungslos? Folgen der “Polizeistrukturreform”
    Weihnachtsfeier der NPD Baden-Württemberg in der Rhein-Neckar-Region

Artikel 385x aufgerufen

« zurück »




Lesehilfe


Artikel drucken



Unsere Ortsverbände:
Mannheim auf: Facebook - Twitter
Weinheim auf: Facebook - Twitter
Sinsheim auf: Facebook - Twitter
Wiesloch auf: Facebook
Schwetzingen auf: Facebook

Besuchen Sie auch unsere politischen Gespräskreise und Veranstaltungen





NPD Rhein-Neckar auf Google+

  • NPD-Kreisverband Rhein-Neckar
    Postfach 10 08 03
    69448 Weinheim
  • Rufnummer: aktuell nicht erreichbar